Tecmate Optimate Lithium 0.8A TM-470 LiFePO4 Batterieladegerät

-12%
Art.Nr.:
TM470
EAN:
4260003172500
Hersteller-Nr.:
TM-470
Lieferzeit:
Lagerbestand:
1
Lagerbestand:
1 Stück
Versandgewicht:
0,8 kg
Preis bisher  56,20 EUR
Nur  49,00 EUR

inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

Optimate Lithium 0.8A
 

Optimate Lithium 0.8A

 

•Optimiert Batterieleistung und -lebensdauer
•Rettet LiFePO4 Batterien mit niedriger Spannung
•Spezielle LiFePO4 Wartung
•Schützt LiFePO4 Batterien

 

OptiMate lithium 0.8A, das OptiMate Wartungsgerät für effektivsten Schutz Ihrer

LiFePO4 Batterie. Das neue OptiMate lithium 0.8A schützt Ihre Investition und

garantiert, dass Ihre Lithiumeisenphosphatbatterie (LiFePO4 / LFP) lange Zeit die

versprochenen Leistungen bringt. Das einzigartige LiFePO4-spezifische Programm des

OptiMate lithium 0.8A sorgt für effiziente und sichere Ladung und Ausgleich der

Zellen in der Batterie. Das Wartungsprogramm des OptiMate lithium 0.8A versorgt den

Stromkreis des Fahrzeugs mit Strom, schützt die Batterie und hält die Ladung bei 100%.

OptiMate lithium 0.8A – Batterieleistung garantiert!

 

Funktionsweise:

1. Vorqualifizierung/BMS Reset: Das Ladeprogramm wird entsprechend der Batteriespannung gewählt. Bei Batterien

mit internem BMS (Batteriemanagementsystem), das eine Unterbrechung bei niedriger Spannung beinhaltet; mit an

die Batterie angeschlossenem OptiMate Lithium das Netzkabel von der Wechselstromversorgung trennen und

wieder anschließen. Das BMS Reset-Programm versucht, die internen Zellen mit den Batteriepolen zu verbinden,

sodass der Ladevorgang beginnen kann.

2. Rettung von Batterien mit niedriger Spannung: Der OptiMate SAVE Modus steuert den Ladevorgang während

dieser sensiblen Phase der RETTUNG von Batterien, um zu gewährleisten, dass eine übermäßig entladene Batterie

korrekt und sicher wiederhergestellt wird. Tests werden durch das SAVE Programm durchgeführt, um zu ermitteln,

ob die Batterie erfolgreich gerettet wurde und mit der GRUNDLADUNG fortfahren kann

3. Grundladung: Konstantstrom von 800mA wird bereitgestellt, bis die Spannung 14,3V erreicht hat.

4. Überprüfung auf kurzgeschlossene/tote Zellen: Der Ladefortschritt wird mit der idealen LiFePO4 Ladekurve

verglichen, interne Schäden werden erkannt und unnötiges Laden von Batterien, die nicht mehr zu retten sind, wird

vermieden.

5. Absorption und Ausgleich: für bis zu 4 Stunden wird der Strom impulsartig bereitgestellt, wobei die Spannung

zwischen 14,0 und 14,3V gehalten wird, was den Ausgleich der Zellenspannung unterstützt und die Gesamtleistung

der Batterie verbessert.

6. Spannungshalteprüfung: wird für maximal 12 Stunden ohne Ladestrom durchgeführt, wobei 3 mögliche

Testergebnisse auf den allgemeinen Gesundheitszustand, übermäßige Selbstentladung oder höheren als erwarteten

Stromverlust durch die Fahrzeugelektrik schließen lassen.

7. Ladungserhaltung: Der ERHALTUNGSLADUNGSZYKLUS besteht aus 30-minütigen Float-Ladungsperioden bei

einer Spannung von 13,6V, abwechselnd mit 30-minütigen Ruhephasen (ohne Ladestrom). Während der Float-

Ladungsperiode wird Strom nur bereitgestellt, wenn die Batterie durch angeschlossene Fahrzeugelektrik Ladung

verloren hat. Ein Auffrischungszyklus kann erfolgen, wenn das Ladungsniveau signifikant zurückgegangen ist.

Das aus abwechselnden Ladungs- und Ruhephasen bestehende Wartungsprogramm schützt die Batterie vor

Entladung durch angeschlossene Fahrzeugelektrik und ist daher ideal für unbegrenzte und 100% sichere langfristige

Erhaltungsladung.

Ihre Frage zum Produkt
Welche Farbe hat die Sonne? 
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
 

8 von 16 Artikel in dieser Kategorie